soziologieheute-news

28. Dezember 2008

Typen legitimer Herrschaft bei Max Weber

Rational-legaler Herrschaftstyp
Die „reine“ Form der rational-legalen Herrschaft ist mit der Herrschaft der Bürokratie nahezu identisch. Sie legitimiert sich durch die Legalität ihrer Verhaltensweisen und gilt für alle Mitglieder des Herrschaftsverbandes. Das Recht gilt als „technischer Apparat“. Die Personen, die die Befehlsgewalt ausüben, werden aufgrund gesetzlich geregelter Verfahren ernannt oder gewählt.
Traditionaler Herrschaftstyp
Die traditionale Herrschaft kennzeichnet sich durch den Glauben an die Heiligkeit seit jeher vorhandener Ordnungen und Herrengewalten. Sowohl die Übereinstimmung mit traditionellen Normen und Werten als auch die persönliche Willkür des Herrschenden sind kennzeichnend für diesen Herrschaftstyp. Die „Untertanen“ gehorchen aus Loyalität oder Abhängigkeit gegenüber dem Herrn.
Charismatischer Herrschaftstyp
Der Anerkennung des Herrn liegt hier seine charismatische Qualifikation zu Grunde. Personen, die einem solchen Führer gehorchen, glauben an dessen außergewöhnliche Qualitäten. Beamte werden nicht aufgrund ihrer fachlichen Qualifikation, sondern nach ihrer persönlichen Hingabe und Loyalität gegenüber dem Herrscher rekrutiert.

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: