soziologieheute-news

13. Februar 2009

Anthony Giddens (geb. 1938)

Filed under: Klassiker — bjh @ 12:04
Tags:

giddens1

In seiner Strukturationstheorie versucht er einen Mittelweg zwischen Positionen, die den Fokus auf soziale Systeme oder auf das Individuum richten, zu beschreiten. Nach Giddens stehen individuelle Handlungen und soziale Strukturen in einer engen Beziehung zueinander. Aus individuellen Verhaltensweisen können Rückschlüsse auf soziale Systeme gezogen werden. Mit seinem sogenannten „dritten Weg“ will Giddens die positiven Aspekte von liberalem Kapitalismus und Sozialismus vereinen.

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: