soziologieheute-news

13. Februar 2009

George Herbert Mead (1863-1931)

Filed under: Klassiker — bjh @ 11:21
Tags:

mead

In seinem Werk „Geist, Identität und Gesellschaft“ geht Mead der Frage nach, wie die menschliche Identität zustande kommt und welchen Einfluss darauf die Gesellschaft, aber auch das Denken und der Geist des einzelnen Menschen, haben. Jeder Mensch steht in einem Dialog mit der Gemeinschaft, nimmt die Haltung der Gemeinschaft sich selbst gegenüber an oder kann die Normen der Gemeinschaft verbessern.

 

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: