soziologieheute-news

13. Februar 2009

Ludwig Gumplowicz (1838-1909)

Filed under: Klassiker — bjh @ 11:05
Tags:

gumplowicz

Geschichte folgt nach Gumplowicz „sozialen Naturgesetzen“. Jedes mächtigere ethnische oder soziale Element strebt danach, das in seinem Machtbereich befindliche schwächere Element seinen Zwecken dienstbar zu machen bzw. auszurotten. Gruppen sind durch sozialegoistische Kohäsion (Wir-Gefühl), Selbsterhaltungsstreben und das Bemühen um die Verbesserung der eigenen Lebenslage bestimmt, was immer wieder zu Konflikten führt.

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: