soziologieheute-news

13. Februar 2009

Max Weber (1864-1920)

Filed under: Klassiker — bjh @ 11:31
Tags:

weber

Für ihn ist die Soziologie eine „Wissenschaft, welche soziales Handeln deutend verstehen und dadurch in seinem Ablauf und seinen Wirkungen ursächlich erklären will“. Soziales Handeln ist nach Weber ein Handeln, welches sich dem Sinn nach auf das Verhalten anderer bezieht und daran in seinem Ablauf orientiert ist. Soziales Handeln ist wertrational, zweckrational, affektuell oder traditional bestimmt; empirisch trifft man jedoch fast nur auf Mischformen. Seine Begriffsdefinitionen haben großteils heute noch Geltung (Macht, Herrschaft, Idealtypus, Gesinnungs-/Verantwortungsethik…).

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: