soziologieheute-news

13. Februar 2009

Talcott Parsons (1902-1979)

Filed under: Klassiker — bjh @ 11:46
Tags: ,

parsons

In den 50er Jahren entwickelt er das AGIL-Schema (Adaption, Goal Attainment, Integration, Latent Pattern Maintenance), welches systematisch die Grundfunktionen, die ein jedes System zur Selbsterhaltung erfüllen muss, beschreibt. Später überträgt Parsons das AGIL-Schema auch auf soziale Systeme. Zur Wahrnehmung der vier Funktionen bildet ein System spezifische Subsysteme aus, die die jeweilige Aufgabe erfüllen.

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: