soziologieheute-news

28. Januar 2013

GUNTER LORENZ

Filed under: Uncategorized — bjh @ 10:02
Tags: ,

Eifel-Bilder: Der kritische Realist Gunter Lorenz

von Richard Albrecht

HIER gehts zum Beitrag.

Visualphilosophie

Praktische Aspekte einer Philosophie der Sichtbarkeit. Über visuelle Aufklärungsarbeit in der Zwischenkriegsperiode des „kurzen“ Jahrhunderts: Gerd Arntz und Otto Neurath.

Kurzer Beitrag zum Arbeitsfeld Visuelle Philosophie

Richard Albrecht und Bernhard Hofer

HIER geht es zum Text.

HÖRBARER FRIEDEN

Filed under: Uncategorized — bjh @ 09:08
Tags: ,

Prof. Dieter Senghaas lehrt Friedens-, Konflikt- und Entwicklungsforschung an der Universität Bremen. NK-Mitarbeiter Jürgen Tremper diskutierte mit ihm zum „Tag der Musik“ über die Verbindungen zwischen Musik und Frieden.

HIER können Sie mehr darüber lesen.

30. September 2012

Schwarz-Weiß & Gegen den Strom – Gerd Arntz (1900 – 1988)

Filed under: Uncategorized — bjh @ 09:18
Tags: ,

von Richard Albrecht

 

Dieser Essay führt, als kulturhistorische Erinnerung und künstlerbiographisches Porträt, ins Feld politischer Ästhetik. Was bei einem engagierten Künstler unseres 20. Jahrhunderts wie Gerd Arntz gar nicht anders sein kann. Dabei verfolge ich als Autor zwei Hauptanliegen: Erstens geht es mir – umtrubelt von »anything-goes«-Beliebigkeiten, oder weniger freundlich gesagt: wurschtiger Stümperei im Post (-modernen, -histoire oder wie auch immer) -Bereich inmitten eines neuen Endzeitgefühls – immer noch und schon wieder ums Gespür für etwas, das es, wenigstens als ästhetisch-politische Minderheitsströmung, gab, das unwiderruflich vergangen ist und das uns doch an etwas erinnern kann, was der ehemalige spanische Kulturminister Jorge Semprún an zentraler Stelle seines catalanischen Federico-Sanchez-Romans »una memoria historica, testimonial« genannt hat. Es geht, auch mir, um ein übergreifend-allgemeines Gedächtnis historischer, nicht-ideologischer Zeitzeugenschaft.

Download des Beitrages:

[Richard Albrecht] gerd-arntz-Porträt

 

 

27. Februar 2012

4. Internationales Symposium: Die Rede von Gott

Filed under: Uncategorized — bjh @ 09:49

Interdisziplinäre und interkulturelle Zugänge

9.-11. März 2012, Bildungshaus Schloss Puchberg in Wels

In allen Kulturen sind die Gottesfrage und die Bezugnahme auf Gott oder Göttliches vorhanden. In der Gegenwart sind die Rede von Gott und ihre zuweilen zerstörerischen Folgen aber so konflikthaft geworden, dass manche weltweit gelesene Autoren die Abschaffung Gottes zugunsten eines friedlicheren Zusammenlebens fordern.

Das 4. Symposium der „International Society for Intercultural Theology and Study of Religions“ wird sich mit dieser aktuellen Gottes-Problematik interdisziplinär und interkulturell mit ReferentInnen aus allen Kontinenten beschäftigen.

Nähere Infos: Symposium_Rede von Gott_neu

23. September 2011

Freiwillig ist nicht immer frei-willig

Gedanken zum Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011

von Bernhard Hofer (aus: soziologie heute, Heft 17, Juni 2011)

     Freiwillig_ist_nicht_immer_freiwillig

14. Juni 2011

Konrad Lorenz und Karl Popper über die menschliche Entwicklung

http://www.soziologie-heute.at

 soziologieheutePessimismus

Aus für den Pflegenotstand? Wie Roboter unseren Alltag verändern werden

http://www.soziologie-heute.at

Untenstehenden Artikel anklicken und downloaden:

 soziologieheutePflegenotstand

Adolphe Quételet – ein Leben für die Sozialstatistik

http://www.soziologie-heute.at

Untenstehenden Artikel anklicken und downloaden:

Adolphe Quételet soziologieheuteAdolpheQuetelet

Auguste Comte – Begründer der Soziologie

http://www.soziologie-heute.at

Untenstehenden Artikel anklicken und downloaden:

 soziologieheuteAugusteComte

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.